Kalorien Apfel

Der Apfel gehört in Deutschland zu dem beliebtesten Obst schlechthin und ist daher aus den meisten Haushalten nicht wegzudenken. Laut Statistik isst jeder Deutsche im Jahr 21 Kilo Äpfel. Mittlerweile gibt es über 20.000 Apfelsorten, welche entweder direkt Roh, als Apfelmus oder anders zubereitet gegessen werden können. Doch nicht nur vom Geschmack kann der Apfel überzeugen. Alles zu dem Kaloriengehalt des Apfels sowie den Nährwerten erfährst Du im Folgenden.

Apfel Kcal – Wie viele Kalorien hat ein Apfel

Der Apfel gehört mit nur 54 Kalorien auf 100 Gramm definitiv nicht zu den Dickmachern unter dem Obst. Vergleicht man die Kalorienmenge mit anderen Obstsorten, hält er sich im Mittelfeld auf. So haben Bananen auf 100 Gramm zum Beispiel schon 100 Kalorien und somit fast doppelt so viel. Der Vergleich zur süßen Schokolade mit durchschnittlich 535 Kalorien pro Tafel zeigt ganz klar, dass der süße Apfel eine hervorragende und sehr gesunde Alternative darstellt. Wer also zwischendurch etwas Süßes genießen möchte, sollte immer den Apfel als erste Wahl sehen.

Welche Nährstoffe hat der Apfel?

Neben den recht wenigen Kalorien und dem hohen Wassergehalt überzeugt der Apfel aber auch noch mit wichtigen Nährstoffen. Schon allein die Schale des Apfels enthält nachweislich mehr als 30 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente sowie Kalium. Kalium ist besonders wichtig für unseren Körper, da es unter anderem unseren Wasserhaushalt reguliert. Zusätzlich ist in der Schale Provitamin A sowie weitere Vitamine (B1, B2, B6, E und C) zu finden. Menschen, die wenig Kalorien zu sich nehmen möchten und Probleme mit dem Cholesterinspiegel haben, sollten ebenso zum Apfel greifen. Der Apfel ist bekannt dafür, einen hohen Gehalt des cholesterinsenkenden Stoffes Pektin zu haben.

Gut zu wissen: Ca. 70 Prozent der Vitamine befinden sich entweder in der Schale oder direkt unter dieser.