Wie viele Kalorien hat ein Bier?

Wer kennt es nicht. Das gute und geliebte Feierabendbier oder die Flasche Bier am Abend mit Freunden? Allerdings ist neben dem kühlen Getränk auch der Begriff „Bierbauch“ oft nicht weit und geht natürlich mit einem erhöhten Konsum des Getränks einher. Doch ist das wirklich richtig und wie viel Kalorien hat ein Bier überhaupt? Wir klären auf.

Unterschiedliche Kalorien bei verschiedenen Biersorten

Mittlerweile hat der Getränkemarkt zahlreiche Biersorten im Angebot. Vom typischen Pils über das Dunkelbier bis hin zum Mischbier oder der alkoholfreien Variante. Klar ist auch, dass die Kalorienangaben von Sorte zu Sorte sehr verschieden ist.

Ein 0,5 Liter Bier hat im Durchschnitt knapp über 200 Kalorien. Das hört sich im ersten Moment viel an. Vergleicht man das allerdings mit Apfelsaft, kommt dieser bei 0,5 Liter bereits auf 250 Kalorien und Milch sogar auf 320. Alkoholfreies Bier hat im Durchschnitt sogar 125 Weniger Kalorien auf 0,5 Liter  und ist zumindest in Sachen Kalorien besser als die Variante mit Alkohol. Es gibt auch zum Beispiel alkoholfreie Radler, welche mit seinem süßen Geschmack begeistert und weniger als 50 Kalorien auf 0,5 Liter aufweist.

Bier Kcal – auf die Menge kommt es an

Wenn es um den Bierbauch geht, kommt es auf die Menge des Konsums an. Denn das Problem ist oft die Anzahl der Biere, die man trinkt. Nur sehr selten bleibt es bei einer Flasche bzw. einem Glas Bier. Denn je nach Anlass und Zeit kommen oft ein zweites oder ein drittes Bier hinzu. Wer schlussendlich schon bei einem Maß Bier angekommen ist, hat auch die 400 Kalorien zu sich genommen, was schon einer kleinen Mahlzeit entspricht. Zusätzlich essen viele Menschen auch ungesunde Speisen zum Bier, wie zum Beispiel gegrillte Schnitzel, Bratwürstchen und Co. Es geht also nicht immer um das eine Bier, sondern vielmehr um das drumherum sowie die Anzahl der Biere. Außerdem ist der Alkoholgehalt nicht außer Acht zu lassen, da dieser nicht nur in den Fettstoffwechsel eingreift, sondern auch den Fettabbau im Körper stört.