Über den Hunger essen und Sättigungsgefühl verlieren – Abnehm-Coach gibt 8 Tipps, wie man trotz Diät satt bleibt

12.09.2022|Jan Bahmann |Abnehmen
Viele von uns haben bereits Erfahrungen mit Diäten gemacht, bei denen man zwangsläufig auf seine Lieblingsspeisen verzichten musste. Nicht selten endet dies mit Heißhungerattacken und dem Scheitern der Diät. Das muss aber nicht so sein! Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man mit der richtigen Ernährung durchaus Pizza und Burger ohne schlechtes Gewissen essen und dabei sogar abnehmen kann. Dabei ist es zunächst wichtig, ein Gespür für die Lebensmittel zu entwickeln. Mit diesen 8 Tipps hilft dir Abnehmcoach Jan Bahmann, trotz Diät satt zu bleiben.

Tipp 1: Tausche ungesunde Lebensmittel gegen hochwertige Alternativen aus!

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Man kommt von einem langen Arbeitstag nach Hause und stöbert auf dem  Smartphone nach einem passenden Lieferdienst. Allerdings sättigt Fastfood nur für kurze Zeit. Die Gefahr einer späteren Heißhungerattacke ist vorprogrammiert.

Es lohnt sich, an dieser Stelle  selbst aktiv zu werden. Ein gesunder Burger ist mit den richtigen Zutaten schnell gezaubert, denn Vollkornbrötchen, Gemüse und z.B. Rindertatar oder mageres Rinderhack sind nicht nur eine gesunde Alternative zum Fastfood, sondern sättigen zudem auch länger.

Tipp 2: Iss mehr Ballaststoffe!

Ballaststoffreiche Lebensmittel sind sehr nützlich, um effektiv abzunehmen und gleichzeitig das Hungergefühl zu senken. Samen, wie beispielsweise Chiasamen oder Flohsamenschalen, bieten sich hier besonders gut an, um dein morgendliches Müsli zu kreieren. Denn sie enthalten die meisten Ballaststoffe.

Sie sättigen schnell und halten den Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau, Heißhungerattacken lassen sich somit gut vermeiden. Diese Schübe entstehen nämlich durch einen schwankenden Blutzuckerspiegel, welcher das Verlangen nach Naschwerk verstärkt. Darüber hinaus unterstützen Ballaststoffe die Verdauung und beugen Krankheiten vor.

Des Weiteren sind Ballaststoffe perfekt mit gesunden Eiweiß- und Fettquellen, wie Harzer Käse oder Lachs kombinierbar. So erhält man nicht nur eine vollwertige Mahlzeit, sondern unterstützt zugleich die eigene Gesundheit.

Obst und Gemüse sind ebenfalls Teil einer ballaststoffreichen Ernährung. Äpfel und Möhren enthalten große Mengen an Ballaststoffen und eignen sich zudem als gesunder Snack.

Tipp 3: Erweitere und nutze dein Wissen rund um die Ernährung!

Abnehmcoach Jan Bahmann sieht in der Ernährung eine wichtige Stellschraube zum nachhaltigen Abnehmerfolg. Eine gut durchdachte Ernährung zeichnet sich nicht durch Verzicht aus. Vielmehr geht es darum, mit qualitativ hochwertigen Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten effektiv  abzunehmen.

Es ist essentiell, dass man seine Ernährung gut durchdacht gestaltet und sein erworbenes Wissen über die Lebensmittel nutzt. Dieser Leitgedanke hilft dir dabei, Routinen zu entwickeln und ein gesundes Gefühl für die Lebensmittel, die du isst, zu vermitteln. Wenn du das Verständnis über Ernährung hast, bist du flexibler und wenn du flexibler bist, kannst du deine Ernährungsstrategie leichter in den Alltag integrieren. Wenn dir etwas leichter fällt, setzt du es dauerhaft um und das Ergebnis ist nachhaltig.

Es gilt die Balance zu wahren, denn man möchte nicht immer auf den Besuch im Restaurant verzichten. Orientiere dich auch hier einfach an Speisen, die du so größtenteils auch Zuhause essen würdest, so kannst du dein Steak mit Süßkartoffeln oder Backkartoffel auch im Restaurant genießen.

Tipp 4: Behalte dein Mindset bei!

Du siehst Erfolge und näherst dich deiner Wohlfühlfigur? Bleib am Ball. Auch wenn du am Ziel bist, solltest du deinEssverhalten nicht einfach so ändern.

Denn so verfällst du schnell wieder in alte Muster und isst möglicherweise wieder über den Hunger. So passiert es leicht, dass du dein Sättigungsgefühl wieder verlierst.

Abnehmcoach Jan Bahmann empfiehlt hier die zuvor erworbenen Einstellungen und Gewohnheiten zum Thema Ernährung weiter beizubehalten. Denn ohne die angepasste Ernährung wäre dein Abnehmerfolg nicht möglich gewesen. Auch wenn du nun zum Erhalt deiner Figur ruhig ein wenig mehr essen kannst, achte darauf, dass du dich an deinen erworbenen Gewohnheiten orientiert, denn deine bisherigen Routinen haben dich zum Ziel geführt.

Tipp 5: Sei aktiv!

Bewegung spielt im Alltag eine wichtige Rolle, um fit und gesund zu bleiben. Dies bezieht sich aber nicht nur auf den damit verbundenen Kalorienverbrauch. Je mehr du dich bewegst und beschäftigst, desto weniger steigt dein Verlangen nach dem ein oder anderen Snack.

Iss niemals aus Langeweile. Solange du aktiv einer Tätigkeit nachgehst, sei es bei der Arbeit oder in der Freizeit, fokussierst du dich automatisch auf etwas anderes als auf den Heißhunger.

Tipp 6: Ausreichende Flüssigkeitszufuhr!

Um über den Tag hinweg hydriert zu bleiben, ist es wichtig, dass du genügend Wasser trinkst. Dies ist nicht nur essentiell für deine Gesundheit, sondern reduziert zudem dein Hungergefühl. Denn dein Körper reagiert bei einem Mangel an Flüssigkeit mit einem Impuls, mehr Nahrung aufzunehmen. Dies gilt es aber zu vermeiden.

Der Bedarf an Flüssigkeit ist hierbei vom Körpergewicht abhängig. Bei einer 70 kg schweren Person liegt der Wert beispielsweise bei circa 2,5 – 3 Liter Wasser pro Tag.

Ist dir Wasser zu eintönig? Dann ergänze deine Flüssigkeitszufuhr mit zuckerfreien Softdrinks wie Zero oder Light Produkten. Achte nur darauf, dass das Wasser dabei nicht zu kurz kommt.

Tipp 7: Kaffee und grüner Tee, der Boost am Morgen!

Viele Menschen beginnen ihren Tag mit Kaffee und Tee. Die beliebten Heißgetränke sorgen nicht nur für einenEnergieschub am Morgen, sondern haben auch das Potenzial, den Hunger im Zaum zu halten. Die im Kaffee und grünen Tee enthaltenen Wirkstoffe Koffein und Theanin sind hier für die Unterdrückung des Hungergefühls verantwortlich.

Tipp 8: Genügend Schlaf reduziert den Heißhunger!

Mal wieder zu kurz geschlafen? Dann ist der Heißhunger auch nicht mehr weit. Schlaf ist der wichtigste Regenerationsprozess unseres Körpers. Ohne ausreichende Erholung sind wir nicht nur müde, wir versuchen zudem, die fehlende Energie mit der Nahrungsaufnahme zu kompensieren.

Der Heißhunger auf zuckerhaltige Speisen steigt somit schnell an. Um genau dies zu verhindern, empfiehlt Abnehmcoach Jan Bahmann ausreichend Schlaf für die optimale Regeneration.

Deine eigene Strategie für ein gesünderes Verhältnis zum Essen!

Über den Hunger zu essen und das Sättigungsgefühl zu verlieren, sind Folgeerscheinungen einer schlechten Ernährung. Jedoch lassen sich die beiden Punkte leicht mit den oben genannten Tipps korrigieren, um ein gesundes Verhältnis zum Essen zurückzugewinnen. Insbesondere eine gesunde und ballaststoffreiche Ernährung kann einiges bewirken!

Probiere aus, welche Strategie für dich passt und welche Tipps du wieweit umsetzen möchtest. Jeder Mensch ist individuell und du entscheidest, was für dich funktioniert. Für weitere Informationen kannst du auch gerne das Gespräch mit Abnehmcoach Jan Bahmann suchen. Nutze dafür ganz einfach unser Kontaktformular  für ein kostenloses Erstgespräch.