Trend-Diäten 2022 – Welche Abnehmtricks nur leere Versprechen sind und worauf man wirklich achten sollten

12.09.2022|Jan Bahmann |Abnehmen
Auf dem Weg zur Wunschfigur versuchen viele Menschen immer den scheinbar leichtesten Weg. Bei der Recherche, wie man am schnellsten dauerhaft abnehmen kann, werden vor allem im Internet zahlreiche Abnehmtricks vorgestellt. Ob nun der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel, das Essen nach Uhrzeiten oder sogar die Einnahme von „Wundermitteln“, leider halten die meisten Abnehmtricks nicht das, was sie versprechen. Bei Jan Bahmann möchten wir Dir zeigen, auf was es beim Abnehmen wirklich ankommt und wie Du Dein Wunschgewicht nicht nur erreichen, sondern im Anschluss auch dauerhaft halten kannst, ohne dass der Jojo-Effekt auftritt.

Leere Versprechen – das sind die Bekanntesten

Im Folgenden möchten wir Dir einige der bekanntesten Abnehmtricks und Trenddiäten aus dem Jahre 2022 vorstellen und erklären, warum Du nicht auf diese Weise abnehmen solltest!

Leeres Versprechen Nummer 1 – Nach 18 Uhr nichts mehr essen

Zahlreiche Diäten arbeiten nach dem Prinzip „Essen nach Uhrzeit“. Hinzu kommt das sehr weit verbreitete Gerücht, dass spät am Abend nichts mehr gegessen werden sollte.

Doch allein hier beginnt für viele Menschen schon das Problem. Denn zahlreiche Arbeitnehmer sind erst spät zu Hause. Wenn man jetzt noch gemeinsam mit den Kindern und dem Partner essen möchte, wird es oft spät. Vor allem dann, wenn man auch noch gemeinsam frisch kochen will.

Wenn Du ab 18 Uhr nichts mehr isst und erst am nächsten Morgen wieder, kannst Du natürlich abnehmen. Abnehmen wirst Du aber auch nur, wenn du in einem Kaloriendefizit bist und definitiv nicht aufgrund des Auslassens der abendlichen Mahlzeiten. Dass Du am nächsten Morgen weniger auf der Waage wiegst, wenn Du früher aufhörst zu essen, hat einen einfachen Grund.  Es liegt einzig und allein daran, dass Dein Körper mehr Zeit hatte, das Essen zu verdauen, wodurch er auch mehr Wasser verloren hat. Je mehr Zeit zwischen der letzten Mahlzeit und dem morgendlichen Wiegen liegt, desto “erfreulicher” wird das Ergebnis auf der Waage sein. Das machen sich Diäten wie “SchlankimSchlaf” zu nutzen, um ihren Teilnehmer davon zu überzeugen, dass ihre Diät funktioniert. Dass diese Abnahme nichts mit dem eigentlichen Fettverlust zu tun hat, wird spätestens nach einigen wenigen Tagen auffallen. Dann hat sich nämlich der Effekt relativiert. Es gibt trotzdem Vorteile!

Vorteile: Zahlreiche Menschen neigen dazu, am Abend ungesünder zu essen als tagsüber. Ein anschauliches Beispiel ist die Tüte Chips am Abend vor dem Fernseher. Dadurch kommt man schnell in einen Kalorienüberschuss rutscht, wodurch Du tatsächlich Fett zunehmen würdest.

Merke: Am Abend essen ist überhaupt kein Problem, solange Du Dich gesund ernährst und nicht zu viele Kalorien am Tag zu Dir nimmst! Es spielt also keine Rolle, um welche Uhrzeit Du isst, sondern viel mehr, was Du zu Dir nimmst!

Leeres Versprechen Nummer zwei – von Kohlenhydraten nimmst Du zu

Auf der Suche nach den besten und effektivsten Abnehmmethoden bist Du bestimmt auch schon auf die Diät gestoßen, bei der Du komplett auf die Einnahme von Kohlenhydraten verzichten sollst. Allerdings machen Kohlenhydrate nicht grundsätzlich dick. Du nimmst dann an Fett zu, wenn Du über einen längeren Zeitraum mehr Kalorien aufnimmst, als Du verbrauchst.

Die zahlreichen Low-Carb-Diäten, bei denen man auf Kohlenhydrate verzichten soll, sind jedoch schon länger umstritten. Falsch umgesetzt, führt diese Ernährungsform häufig zu einer sehr einseitigen und unausgewogenen Ernährung, welche auch Mangelerscheinungen mit sich bringen können.

Merke: Kohlenhydrate verhindern Deine Abnahme nicht. Kohlenhydrate fungieren als “Muskelbenzin” und können Deine Leistung bei sportlichen Aktivitäten und Dein Wohlbefinden  steigern. Achte darauf, dass Du weder zu wenig Kohlenhydrate noch unnötig viele Kohlenhydrate isst. Zu viele Kohlenhydrate werden Dich schnell in ein Kalorienüberschuss befördern.  Dadurch wird Dein Körper anfangen, Fett einzulagern. Im besten Fall führst Du Deinem Körper größtenteils komplexe Kohlenhydrate zu, welche Dein Körper nicht so leicht verdauen kann.  Je länger der Körper diese verdaut, desto länger hält auch Dein Sättigungsgefühl an. Komplexe Kohlenhydrate enthalten meist auch zahlreiche Nährstoffe und Ballaststoffe. Diese sind unter anderem in zahlreichen naturbelassenen und Vollkorn-Produkten zu finden.

Die einfachen Kohlenhydrate wie Zucker zählen da allerdings nicht zu. Hierbei kann es sich um Süßigkeiten sowie stark zuckerhaltige Getränke handeln. Diese enthalten meist sehr viele Kalorien, machen jedoch nicht satt, und sorgen so bei einem übermäßigen Konsum für eine Fettzunahme

Leeres Versprechen Nummer drei – morgens Wasser mit Zitrone

Vielleicht hast Du schon mal davon gehört, dass man beim Abnehmen jeden Morgen ein Glas Wasser mit Zitronetrinken sollte. Das soll nicht nur Verstopfungen vorbeugen, sondern auch die Bewegung im Magen sowie dem Darm anregen. Dem warmen Zitronenwasser wird zudem nachgesagt, die Bildung von Galle in der Leber anzuregen, sodass die Verdauung reguliert wird.

Allerdings eignet sich das Glas Zitronenwasser nicht wirklich zum Abnehmen. Trinke hingegen immer mal ein Glas mit frischem Zitronensaft und Wasser, um Dein Immunsystem zu unterstützen. Als Stoffwechselturbo hingegen ist es nahezu wirkungslos. Konzentrier dich stattdessen auf Maßnahmen, die wirklich einen Einfluss auf Deine Abnahme haben.

Leeres Versprechen Nummer vier – gutes Öl macht schlank

Hast Du im Internet schon mal davon gelesen, dass gutes Öl schlank macht? Auch das ist bedauerlicherweise nicht wahr und hilft nicht dabei Fett zu verbrennen. Allerdings solltest Du zum Zubereiten von Speisen zu hochwertigen Ölen greifen, da diese wesentlich gesünder für Deinen Körper sind.

Hochwertige Öle unterstützen Deinen Körper und liefern ihm wichtige Vitamine, hochwertige Fette und zahlreiche weitere Nährstoffe. Sie sorgen jedoch nicht dafür, dass die Pfunde wie von allein purzeln. Denn schlussendlich hat jedes Öl eine ähnliche Menge an Kcal. Öle, die hochwertige Fette wie z.B. Omega-3-Fettsäuren enthalten, sind meistens sehr hitzeanfällig und sollten am besten nur kalten Speisen hinzugefügt werden. Wenn Du Öl zum Erhitzen verwendest, nutze unbedingt hitzestabile Öle. Das betrifft vor allem raffinierte Öle wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl. Raffinierte Öle enthalten weniger hochwertige Fette, deshalb kannst Du Dir merken: Zum Erhitzen nimm so viel Öl wie nötig, so wenig wie möglich.

Finger weg von Diäten wie:

  • Ein Glas Wasser mit Zitrone am Morgen
  • Verzicht auf Kohlenhydrate bzw. Low Cab
  • Nach 18 Uhr nichts mehr Essen (auch an andere Uhrzeiten brauchst Du Dich nicht zu halten)
  • 30g Fett Diäten
  • Stoffwechseldiät
  • FDH-Diät
  • Ketogene Diät
  • Alle Diäten mit Mahlzeitersatz-Produkten
  • Und viele mehr

Merke: Das dauerhafte Abnehmen kann durch Verzicht und Co. funktionieren. Allerdings solltest Du immer beachten, dass Du diese Ernährungsumstellung stets dauerhaft umsetzen musst, um Dein Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten.

Was hilft stattdessen beim Abnehmen?

Jetzt hast Du gelernt, was beim Abnehmen nicht hilfreich ist und welche Trenddiäten Du auf keinen Fall selbst ausprobieren solltest. Jetzt wollen wir Dir jedoch einen kurzen Einblick geben, wie es wirklich funktioniert. Bei Jan Bahmann unterstützen wir Dich bei Deinem Weg zum Wunschgewicht.

Das Kaloriendefizit beachten

Bei Jan Bahmann arbeiten wir vollumfänglich und konzentrieren uns natürlich, wie bei allen anderen Diäten auch, auf ein Kaloriendefizit. Hierbei geht es darum, weniger Kalorien am Tag zu sich zu nehmen, als Du an Energie verbrauchst. Unser Ziel ist es, dass Du durch eine sinnvolle und wissenschaftlich basierte Ernährungsumstellung das Kaloriendefizit ohne Verzicht erreichst. Das bedeutet, dass wir die Ernährungsstrategie darauf ausrichten, dass Du automatisch in ein Kaloriendefizit gelangst, ohne Deine Kcal penibel zählen zu müssen. Der Kalorienverbrauch ist  von Mensch zu Mensch sehr verschieden und hängt von zahlreichen Faktoren ab. So zum Beispiel, ob man eine sitzende Tätigkeit ausübt oder im Job viel laufen und körperlich schwer arbeiten muss. Auch Alter, Geschlecht und andere individuelle körperliche Faktoren bestimmen den Verbrauch von kcal am Tag. Bei Jan Bahmann analysieren wir Deine individuellen Faktoren und berechnen daraus Deinen Kalorienverbrauch, sodass wir ein für Dich perfektes Kaloriendefizit schaffen können.

Das Kaloriendefizit spielt beim Abnehmen immer die entscheidende Rolle!

Merke: Wenn Du mehr Kalorien am Tag zu Dir nimmst als Du verbrauchst, lagert der Körper diese Energie ein und wandelt sie in Fett um, sodass er für weniger gute Zeiten „gewappnet“ ist. Genau an dieser Stelle nimmst Du Fett zu.

Ausreichend Eiweiß

Achte immer darauf, ausreichend Eiweiß zu Dir zu nehmen. Eiweiß ist der Makronährstoff, der die größte Sättigung hervorruft und auch der Stoffwechsel sowie der Muskelaufbau profitieren von einer eiweißreichen Ernährung. Dieser Effekt wird durch die Kombination mit Sport nochmals verstärkt.

Eiweißreiche Lebensmittel sind unter anderem:

  • Thunfisch
  • Eier
  • Hüttenkäse
  • Mandeln
  • Tofu
  • Hühnchen
  • Hülsenfrüchte

Kaloriendichte Kohlehydratquellen durch kalorienärmeres Gemüse ersetzen

Beim Abnehmen kommt es vor allem auf die Ernährung an. Um Kalorien einzusparen, ist es einfach, die einzelnen Speisen ein klein wenig umzusetzen und die kaloriendichten Kohlehydratquellen durch kalorienärmeres Gemüse zu ersetzen. Dabei sparst Du Kalorien ein und gibst Deinem Körper trotzdem die Vitamine und Nährstoffe, die er täglich braucht.

Kalorienarmes Gemüse:

  • Chinakohl
  • Spinat
  • Blumenkohl
  • Spargel
  • Feldsalat
  • Tomaten
  • Radieschen
  • Salatgurke

Unser Fazit

Jeder Mensch hat seine ganz eigene Vorstellung von seiner Wohlfühlfigur. Um diese zu erreichen, solltest Du immer den Weg der gesunden Abnahme bevorzugen. Verzichte auf leere Versprechen und Diäten, die nur auf kurze Dauer funktionieren und bei denen der Jo-Jo-Effekt nicht weit ist.
Wenn Du den passenden Ernährungsberater suchst, der Dich auf dem Weg zur Wohlfühlfigur begleitet, bist Du bei Jan Bahmann genau richtig!

FAQ – die am meisten gestellten Fragen

Wie nimmt man effektiv ab?
Eine wissenschaftsbasierte Ernährungsumstellung ist die mit Abstand gesündeste und nachhaltigste Methode, um effizient, gesund und dauerhaft abzunehmen. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung erschaffst Du als logische Konsequenz ein Kaloriendefizit statt es zu erzwingen. Dabei fügst Du Deinem Körper trotzdem alle Nährstoffe zu, die dieser benötigt. Dabei gilt es zu beachten, Deinen Kalorienverbrauch individuell zu betrachten, denn dieser variiert von Mensch zu Mensch sehr stark und das auch während der Abnahme. Wir empfehlen Dir (die richtige Ernährungsstrategie vorausgesetzt) auf Dein Sättigungsgefühl zu hören, um dauerhaft und nachhaltig abzunehmen
Warum helfen einige Diäten nicht dauerhaft?
Bei zahlreichen Diäten geht es vor allem um den Verzicht irgendwelcher Dinge. Natürlich ist es möglich, dadurch abzunehmen. Allerdings möchtest Du nach der Abnahme ja auch Dein neues Gewicht halten und genau da beginnen spätestens die Probleme. Fängst Du schlussendlich wieder an, Dich entsprechend Deinem alten Ernährungsmuster zu ernähren, nimmst Du automatisch auch wieder zu.
Was ist ein guter Fettkiller?
Fügst Du Deinem Körper weniger Energie am Tag zu, als er verbraucht, muss er auf seine Reserven zurückgreifen. Diese wandelt er in Energie um. Dabei geht der Körper sowohl an Deine Muskeln als auch an die Fettreserven. Die Kombination aus einem Kaloriendefizit, ausreichend Bewegung und einer dauerhaft gesunden Ernährung sind also der beste Fettkiller.
Inhaltsverzeichnis: