Abnehmen als Familienmutter

13.09.2022|Jan Bahmann |Videos

Als Mutter zur Wunschfigur / Wohlfühlfigur
– So geht’s

In diesem Video werde ich dir drei Tipps verraten, die du als Familienmutter anwenden kannst, um nachhaltig an deine Wunschfigur zu kommen. Vorab: Ich kann dir sagen, weit über 30 % unserer Kunden haben Familie. Sie haben mehr als ein Kind zu Hause und vor allem auch Kinder, die noch aktiv am Familienleben teilnehmen. Abnehmen als Mutter ist also nicht unmöglich. Alle unsere Klienten haben es geschafft, nachhaltig Gewicht zu verlieren.

Ich sehe fast täglich die Nachricht: “Hey Jan, ist das mit eurer Zusammenarbeit denn auch für Familienmütter geeignet? Denn ich muss für alle kochen, ich möchte nicht extra kochen und ich kann meinen Kindern oder meinem Mann nichts Gesundes auf den Tisch stellen, weil diese das nicht essen werden.

Klappt das dann überhaupt alles? Es gibt zahlreiche Tricks, auch als Familienmutter nachhaltig abzunehmen. In diesem Beitrag werde ich dir drei vorstellen.

Familientaugliche Rezepte, die nicht nur allen schmecken, sondern auch beim Abnehmen helfen 

Pommes mit Chicken Nuggets sind hier ein gutes Beispiel. Ich kann dir versichern: Auch Pommes und Chicken Nuggets kannst du für dich und den Rest Deiner Familie in halbwegs gesunder Form zubereiten. Und das ist schlussendlich entscheidend. Denn das Ziel ist, Gewicht zu reduzieren oder Gewicht zu halten.

Denn jede Verbesserung der Gewohnheiten sorgt auch für eine Verbesserung des Körpergewichts. Zum Beispiel könntest du anfangen, im Geschäft fettreduzierte Pommes zu kaufen und sie anschließend nicht zu frittieren, sondern einfach im Airfryer oder im Backofen zuzubereiten.

Bei den Chicken Nuggets ist es genau das gleiche. Es gibt zahlreiche Marken in sämtlichen Supermärkten. Nur muss man zu den Richtigen greifen. Dort gibt es Chicken Nuggets mit zwölf Gramm Fett, aber auch welche mit nur 1 bis 2 Gramm Fett auf 100g.

Als Alternative zum Frittieren kannst Du die Nuggets vorsichtig mit Fett einstreichen oder einfach direkt gänzlich ohne zusätzliches Fett in den Backofen bzw. Airfryer schieben. So hast du aus Pommes und Chicken Nuggets ganz einfach ein Gericht mit guten Werten gemacht. Zusätzlich kannst du für dich ohne großen Aufwand noch etwas Gemüse hinzufügen.

Das gleiche gilt beispielsweise auch für Lasagne oder Pizza. Es gibt viele Tricks, wie du im Handumdrehen gesünderes Essen für die ganze Familie zubereiten kannst und es trotzdem allen schmeckt.

Wir zeigen jedem unserer Kunden, wie diese Rezepte aussehen können. Dabei habe ich es noch nie erlebt, dass eine Kundin zu mir kam und berichtet hat, dass es ihrer Familie nicht geschmeckt hat.

Die Umsetzung braucht dabei auch gar nicht zu 100 % perfekt sein. Es muss lediglich besser als davor sein und dich schlussendlich ans Ziel bringen.

Moralapostel würden jetzt sagen: ‘Aber Chicken Nuggets sind Billigfleisch’;  Das ist mir durchaus bewusst. Aber man sollte anfangs nicht heiliger als der Papst sein, sondern erst mal auf die wesentlichen Dinge achten. Step by step kann man aufbauend dann auch auf solche Dinge achten.

2. Bewegung in den Alltag einbauen: Spaziergänge

Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Gerade mit dem Kind kann man häufig nicht die Schritte oder Spaziergänge machen, die man eigentlich machen möchte.

Aber schau einfach, dass du jeden Weg, der potenziell gehbar ist, auch gehst. Wege von 500 Metern, von einem Kilometer, zwei Kilometer oder wenn du sogar die Zeit hast, von zweieinhalb bis drei Kilometer zu Fuß gehst.

Und das addiert sich relativ schnell. Wenn du morgens, mittags und abends jeweils eine Möglichkeit findest und das über Monate hinweg, dann summieren sich dort einige Kilos Fett. Man muss eben nur die Augen offen halten.

3. Essen außerhalb der gemeinsamen Mahlzeiten 

Was ganz häufig außer Acht gelassen wird, sind die Mahlzeiten, die du nicht mit deiner Familie gemeinsam isst. Diese kannst Du komplett selbst bestimmen und so gestalten, wie Du es für richtig hältst.

Wichtig dabei ist natürlich, dass du auch ein gewisses Verständnis hast und weißt, was du  zubereiten sollst. Ich sehe es so häufig, dass Personen denken, sie wüssten, wie die Mahlzeit aussehen sollte, aber es auf gut Deutsch komplett ‘verk*cken’. Dann schieben sie die Schuld darauf, dass die Mahlzeiten mit der Familie immer so ungesund sind. Das ist Blödsinn.

Finde bei den Familien Rezepten einen guten Kompromiss! Das ist wirklich gar kein Problem. Außerdem kannst Du bei den Mahlzeiten, die nur Du für Dich allein zubereitest,alles 100% richtig machen und sie genau so gestalten, wie du es möchtest.

Wenn du diese drei Tipps beherzigst, werden schon einige Kilos purzeln. Ans Ziel kommst Du damit vielleicht noch nicht, aber du wirst dich auf dem richtigen Weg befinden. Wenn Du allerdings noch weiter gehen möchtest, lass uns unverbindlich miteinander sprechen und uns deine Alltags- bzw. Familiensituation ansehen.

Wir erörtern dann gemeinsam, wo die Stellschrauben sind, an denen du leicht drehen kannst und wie wir dich in den Bereichen Ernährung und ggf. Aktivität unterstützen können. Ich weiß, das ist schwierig, aber darauf nehmen wir Rücksicht.

Zudem schulen wir Dich im Bereich Mindset, um dich über die nächsten sechs, zwölf, vielleicht sogar 24 Monate nachhaltig an dein Ziel zu bringen.

Und wer weiß, vielleicht möchte dann deine Familie sogar mitmachen und unterstützt dich. Dann wird das Ganze sogar noch einfacher und du kannst zusammen mit deiner Familie abnehmen. Wir freuen uns auf dich. Bis dahin.

Inhaltsverzeichnis: